ÜBER MICH

Ausbildungszertifikat

Geboren 1965 in Ravensburg als Andrea Katzmann.                           780
Mutter einer erwachsenen Tochter und
Oma von 1 Himmelskind und 1 Erdenkind.
Schulbesuche am Bodensee.
Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau am Bodensee.
Fortbildung zum SYSTEM-COACH im Allgäu.
Gelebt in Berlin, München, Stuttgart, Dominikanische Republik und heute wieder zu Hause am Bodensee.
Gearbeitet als Verkäuferin, Reiseassistentin, Marketingassistentin, Chefarztsekretärin, Clubsekretärin.
Meine Lebensgeschichte und Erfahrungen, dass Glück, Gesundheit und Liebe gelingen können, haben mich vor über 18 Jahren auf den Weg gebracht, als FAMILIEN-COACH zu arbeiten. Alles hat seine Zeit. Auch ich habe diese meine Zeit gebraucht. Ich heiße Sie willkommen im guten Leben, es ist Ihre Entscheidung. Ich freue mich darauf, mit Ihnen zu arbeiten.

SYSTEMCOACH                                                                                                   
zertifiziert nach den Richtlinien der
European-Coaching-Association beim LIER-Institut

Arbeit in der Gruppe, Einzelberatung mit den Holzfiguren von
Barbara von Hardenberg.
Folgende Themenbereiche wurden in den Fortbildungsmodulen behandelt:

  • Die unterbrochene Hinbewegung
  • Grundlagen der Paarbeziehung, die Kinderfrage, Scheidung
  • Das Darstellen früherer Partner der Eltern durch die Kinder
  • Selbsterfahrungsdynamiken bei Kindern                                                              SAMSUNG
  • Adoption und Pflegschaft
  • Sexueller Missbrauch, Inzest
  • Die klerikale Neurose
  • Die Haltung der Mitte
  • Gruppen- und Sektenzugehörigkeit
  • Das Wesen der Identifizierung
  • Widerstände des Klienten erkennen und abbauen
  • Die doppelte Verschiebung
  • Ich und Seele
  • Opfer- und Täteridentifizierung, Spätfolgen der NS-Zeit
  • Schuld und seine Wirkungen im Familiensystem
  • Mögliche Verstrickungen bei Psychosen, Depressionen und Ängsten
  • Trauma und Strukturstörung
  • Magersucht und Bulimie, Grundlagen des Suchtprozesses
  • Integration von Ländern, Firmen, Institutionen, Krankheiten, Organen, Gefühlen
  • Die Konfrontation mit dem Tod, die Integration der Toten
  • Das Abbrechen einer Aufstellung, das versetzte Arbeiten
  • Kurzinterventionen – minimalistische Impulse, wichtige Hinweise für die Klienten, Nacharbeit
  • Die Unterscheidung der 5 Gefühlsarten und der Umgang mit ihnen
  • Das Arbeiten mit Vorstellungsbildern und Geschichten
  • Die Scriptanalyse
  • Hypnotherapeutische Induktionen und Lösungsstrategien nach Milton Erickson
  • Lösende Sätze, das heilende Wort, das Lösungsbild
  • Die lösende Bewegung im Raum
  • Das Schauen und Anblicken
  • Die Vorteile der Gruppenarbeit
  • Die Möglichkeiten der Einzeltherapie und Beratung
  • Organisationsaufstellungen im Rahmen eines Familienkontext